Home » DNA-Chip-Technologie ALS Screeningmethode Zur Evaluierung Der Hamokompatibilitat Von Fremdoberflachen by Jan Hoffmann
DNA-Chip-Technologie ALS Screeningmethode Zur Evaluierung Der Hamokompatibilitat Von Fremdoberflachen Jan Hoffmann

DNA-Chip-Technologie ALS Screeningmethode Zur Evaluierung Der Hamokompatibilitat Von Fremdoberflachen

Jan Hoffmann

Published March 16th 2005
ISBN : 9783838686431
Paperback
108 pages
Enter the sum

 About the Book 

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universitat Tubingen (Biologie 15), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: In den letzten Jahrzehnten wird den sogenanntenMoreDiplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universitat Tubingen (Biologie 15), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: In den letzten Jahrzehnten wird den sogenannten neuen Krankheiten der Industrielander, wie Adipositas, Hypertonie und Herzinsuffizienz, eine immer grossere Bedeutung beigemessen, da trotz der besseren und schnelleren medizinischen Versorgung die Zahl an erkrankten Patienten kontinuierlich steigt. Neben Ubergewicht und Bewegungsmangel werden hauptsachlich folgende Risikofaktoren als Ursachen fur eine mogliche Schwachung des Herzens diskutiert: falsche Ernahrung, verbunden mit erhohtem Stress, Alkohol- und Nikotingenuss, bzw. einer genetischen Pradisposition. Die zunachst unbemerkt auftretende Verschlechterung der Herzdurchblutung durch partielle Verengung der Koronargefasse manifestiert sich primar durch eine Steigerung des Blutdrucks. Die daraus resultierende Leistungsminderung ist die Folge der zusatzlich immer starker werdenden Rigiditat und der verstarkt auftretenden Verengung der Koronargefasse, die bei vollkommenem Verschluss in einem Herzinfarkt munden. Die Behandlung der koronaren Herzkrankheit erfolgt entweder medikamentos, uber eine Ballondilatation oder durch einen chirurgischen Eingriff. Mittels der Ballondilatation werden die verengten Gefasse geweitet und zusatzlich uber die Implantation von Koronarendoprothesen stabilisiert. Bei anhaltenden Beschwerden ist die Bypass-Operation eine weitergehende Moglichkeit die stabile Funktionalitat des Herzen wiederherzustellen. Uber eine Herzlungenmaschine wird es dem Arzt ermoglicht an stillgelegten Herzen zu operieren, wobei das Blut uber ein Schlauchsystem aus dem Korper geleitet, oxygeniert und anschliessend mit einer gewissen Intensitat wieder in den Korper zuruckgepumpt wird. Bei dieser extrakorporalen Zirkulation tritt im Korper eine generelle Entzundungsreaktion auf und es werden hamostaseologische Abwehrmechan